AfD-Logo-freigestellt-Fraktion-Wiesbaden
Wiesbaden, 22.03.2023
Die AfD im Rathaus würde es begrüßen, wenn der Eigentümer der von der Schließung betroffenen Galeria-Filiale in der Kirchgasse die weitere Nutzung der Immobilie in privatwirtschaftliche Hände legte.
„Die Stadt hat sich bereits mit zu vielen teuren Projekten, wie beispielsweise dem Walhalla belastet, für die sich kaum eine wirtschaftlich tragfähige Nutzung finden lässt. Ein weiteres Dauersubventionsobjekt können wir uns einfach nicht leisten“, so der wirtschaftspolitische Sprecher der AfD, Dr. Klaus-Dieter Lork.
„Die Stadt betreibt bereits mehrere Arbeitskreise und -gruppen und demnächst eine ganze Stabstelle für das City-Management, ohne dass sich die Probleme in der Innenstadt dadurch spürbar verbessert hätten. Die öffentliche Hand ist eben nicht der bessere Unternehmer. Der Magistrat und die Kooperation wären gut beraten, privaten Investoren das Leben nicht durch immer weitere Auflagen zu Klimaschutz, Geschlechtergerechtigkeit und anderem Klimbim zu erschweren, sondern dem Handel möglichst viel Entfaltungsfreiheit zu geben.“
Pressemitteilung AfD Fraktion Wiesbaden
error: Content is protected !!