AfD-Logo-freigestellt-Fraktion-Wiesbaden
(Wiesbaden, 20.05.2021)

In einer von der AfD angemeldeten Aktuellen Stunde zum Thema Ostfeld-Finanzierung, warnte der Fraktionsvorsitzende, Dr. Eckhard Müller, davor, dass das Ostfeld-Projekt für die Stadt zum finanziellen Fiasko werden könnte.

Mit Blick auf die bereits bekannten kommenden Belastungen für den städtischen Haushalt kritisierte er das Festhalten von Grünen, SPD, CDU und Linken an einer ganzen Zahl von millionenschweren Großprojekten.

„Das riskanteste und überflüssigste dieser Projekte ist das Ostfeld“, warnte Müller.
Man müsse davon ausgehen, dass aus den geplanten 72 Millionen Euro städtischem Defizit durch die SEM im Laufe der Jahre bis zu 200 Millionen werden könnten.

„Dass trotzdem an diesem Projekt festgehalten wird, zeugt von fehlendem Weitblick bei allen Entscheidern für dieses Projekt“, so Dr. Müller.
error: Content is protected !!