AfD-Logo-freigestellt-Fraktion-Wiesbaden

AfD – Positionspapier zu Hakenkreuzschmierereien am Mahnmal am Michelsberg

Während der letzten Stadtverordnetenversammlung am 7. Februar wurde das Thema der Hakenkreuzschmierereien am Mahnmal am Michelsberg erörtert. Die AfD-Fraktion hätte gerne zu diesem Thema Stellung genommen, jedoch war die Redezeit bereits erschöpft, und dem dringenden Wunsch unserer und einer weiteren Fraktion, zu diesem wichtigen Thema noch etwas sagen zu dürfen, wurde leider nicht entsprochen.

Die AfD Rathausfraktion Wiesbaden verurteilt die Hakenkreuzschmierereien am Denkmal für die in der NS-Zeit ermordeten Juden auf das Schärfste. Mit großer Sorge nehmen wir die Zunahme antisemitischer Vorfälle in vielen Großstädten zur Kenntnis. Während wir in Wiesbaden noch nicht das Niveau erreicht haben, das in Städten wie Berlin zu beobachten ist, wo Personen, die als Anhänger des jüdischen Glaubens identifizierbar sind, nicht mehr unbesorgt und unbehelligt durch bestimmte Stadtteile gehen können, sind auch hier in Wiesbaden antisemitische Tendenzen erkennbar, wie dieser Vorfall eindrucksvoll belegt.

Derartigen Vorfällen, aber auch möglichen Fällen von Diskriminierung Angehöriger des jüdischen Glaubens im Alltag, insbesondere an Schulen, müssen wir entschieden entgegentreten. Wir stehen an der Seite unserer jüdischen Mitbürger.

error: Content is protected !!